Durch die ganze Weltgeschichte suchen Menschen nach Gott. Doch als Adam und Eva sich von Gott abwandten, ihren eigenen Willen nachgehen und erkannten dass sie ohne Ihn verletzbar sind, sich schämten und voller Furcht wurden, da wandte sich Gott NICHT ab oder sprach: „Nun habt ihr euch die Suppe eingebrockt, seht wie ihr selbst wieder heraus kommt.“ Nein! Er kam von Seinem Thron herab und suchte – um zu retten. Adam, wo bist du rief er damals – und ruft er auch heute noch.

Er hatte alles Recht der Welt sie zu vernichten, sich abzuwenden… doch durch die Propheten rief er aus: Ich habe meine Arme ausgestreckt – zu DIR! Zu einem rebellischen Volk. Menschen die NICHT nach ihm fragten, die NICHT in Seinen Wegen gingen, sich von Ihm abwandten. Sind wir einmal ehrlich, wer von uns hätte das getan? Wenn dich jemand enttäuscht, wie reagieren wir?

Doch das war noch nicht genug. Er wusste dass Hören eine Sache ist, doch wir müssen sehen – so sandte Er Seinen einzigen Sohn, Jesus Christus. Christus am Kreuz sind die sichtbaren ausgestreckten Arme Gottes.  Die grösste Proklamation der Liebe Gottes zu DIR und mir.

Es gab viele die am Kreuz standen. Sie alle hatten gehört – und gesehen – dennoch waren sie verloren.

Nur einige nahmen IHN als das Lamm Gottes an, welches für sie starb. So erlebten sie Seine Liebe für sie.

Heute kannst auch du vom Hören, zum Sehen und zum Erleben der Liebe Gottes für dein eigenes Leben kommen! ER hat immer noch Seine Arme zu dir ausgestreckt – warum streckst nicht auch DU deine Hände aus zu Ihm und lässt Ihn dich mit Verbebung und Heilung berühren. Rufe IHN an und du wirst errettet werden!

Joel 3; 5 „Jeder, der den Namen des HERRN anruft, wird errettet werden.“

Ich wünsche Dir einen erinnerungsreichen Tag an dem Christus für Dich starb!

Reach out and take His hand

Reach out by Faith